Aktuelle Feedbacks von Teilnehmern der Quanten-Fernsitzungen

Wunschthema transformieren und

Befreiung des inneren Kindes

Uns erreichen nach jeder Sitzung sehr beeindruckende und berührende Rückmeldungen, die uns oft einfach nur in freudiges Staunen versetzen. Die meisten davon sind so persönlich, dass wir sie nicht veröffentlichen können oder dürfen.

An dieser Stelle geht unser Dank an diejenigen Teilnehmer, die uns ihre Genehmigung gegeben haben, diese wunderbaren Gefühle mit unseren Lesern zu teilen. Was sie uns schrieben, kannst du hier (zum Teil auszugsweise) lesen:

 

Gerhard schrieb uns nach der Sitzung am 16. Oktober 2020 (Wunschthema inneres Kind): 

„Liebe JonaMo, lieber Klaus-Peter

Erst mal vielen Dank für eure wundervolle Arbeit. Ein Segen für alle die zu euch geführt werden, so auch für mich.

Ich habe am Mittwoch vor der Sitzungen deinen Schöpferbrief gelesen und den Termin gesehen, hatte aber keinen Impuls, mich anzumelden. In der Nacht so um 3 Uhr bin ich aufgewacht und wusste, dass ich teilnehmen werde mit meinem inneren Kind als Wunschthema. Ich habe in der Vergangenheit schon öfter mit dem inneren Kind gearbeitet, auch bei dir liebe JonaMo, wie du sicher noch weisst. Ich bin aber nie wirklich tief vorgestossen… bis heute.

Dieses Jahr 2020 hat es wirklich in sich, für die ganze Menschheitsfamilie und natürlich auch für mich.

Die Astrologin Silke Schäfer beschreibt wunderbar, was sich energetisch bewegt in diesem Jahr. Diese Bewegungen mit Saturn, Jupiter und Pluto im Steinbock decken sich fast gradgenau mit meinem Geburtshoroskop. Ich bin da also mittendrin und so fühlt es sich auch an. Silke schreibt:

        „Zu den Hauptakteuren dieser grandiosen Achterbahnfahrt gehören derzeit all diejenigen, die in der 3. Dekade der kardinalen Zeichen Widder, Waage, Steinbock und Krebs geboren sind oder dort Stellungen von Planeten oder sensitiven Punkten haben. Alle Stellungen in diesen vier Zeichen sind bereits seit Januar 2020 mehrheitlich involviert, jedoch wird nun durch die Sonne im Waage-Zeichen die Achse der Kardinalen, der vier „Macher*innen“, um ein Vielfaches verstärkt.“

Und ab Ende Dezember werden diese „Hautakteure“ neue Aufgaben vom Kosmos erhalten. Ich bin mal sehr gespannt, was da auf mich zukommt…..

Vor etwa 2 Jahren habe ich einen Mann kennengelernt, er heisst Jörg, der über ganz aussergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, mit Energien zu arbeiten. Er kann z.B. ganze Täler energetisch reinigen, so dass anschliessend die Rutengänger wieder Wasser finden können. In uns Menschen kann er Besetzungen, Glaubenssätze, und allerlei belastende Energien herausziehen, immer in Absprache mit der Seele.

Vor etwa einem Jahr hat er bei mir eine schwarze Energie gesehen, nachdem ich ihm erzählt hatte, dass ich am meine 1. Schulklasse keine Erinnerungen habe und meine Mutter mir erzählt hat, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt stark zurückgezogen hatte. Diese dunkle Energie war im Klassenzimmer anwesend und hat sich an mich und auch an einige andere Kinder angeheftet. Er zog sie aus mir heraus, was sehr erleichternd war und seitdem kommen langsam auch wieder Erinnerungen an jene Zeit.

2 Monate später in der nächsten Sitzung hat Jörg gesehen, dass ich als ganz kleiner Junge die Trauer meines Vaters um seine früh verstorbene Mutter übernommen habe. Es war für Jörg ganz schön anstrengend, diese Trauer herauszuziehen. Für mich ein grosser Segen, denn anschliessend fühlte ich mich sehr viel leichter und konnte mich auch viel freier im Leben bewegen.

Wieder etwa 2 Monate später die nächste Sitzung. Da hat sich gezeigt, dass Meine Mutter einen Pakt mit mir hatte. Ich weiss nicht, um was es da ging. Was ich aber gespürt habe war eine starker innerer Widerstand, als Jörg diesen Pakt auflösen wollte. Schliesslich ist es aber gelungen. In der gleichen Sitzung hat sich auch noch ein Vertrag mit meiner Mutter gezeigt. Auch dieser wurde aufgelöst und entfernt. Wow, was für eine Erleichterung. So frei in und mit mir selber habe ich mich noch nie gefühlt.

Jetzt war der Weg frei um noch tiefer zu gehen. Wiederum so 2 Monate später die nächste Sitzung. Das war am 18. August, also vor 2 Monaten. (Tolles Timing nicht wahr?) In dieser Sitzung hat sich gezeigt, dass ich als ganz kleiner Junge einen Vertrag mit einem ausserirdischen Wesen eingegangen bin. Dieses Wesen hat sich ganz tief in meinem Energiekörper eingenistet und festgekrallt. Jörg hat 20 Minuten alles geben müssen, um dieses Wesen herauszulösen. Ich konnte spüren, wie mein inneres Kind an diesem Wesen festgehalten hat und es nicht gehen lassen wollte. Jetzt bin ich frei davon und das war die erleichterndste und befreiendste Erfahrung in meinem ganzen Leben. Wie verzweifelt und unverstanden muss ich mich als kleines Kind gefühlt haben, dass ich mir einen inneren Partner und Ratgeber zugelegt habe.

Jetzt war mir auch klar, warum die Arbeit mit dem inneren Kind bis dato keine Früchte getragen hatte und ich nie wirklich gewusst habe, was ich will, wo meine Stärken sind. Alles tief verborgen im Inneren, in einer unzugänglichen Phantasiewelt.

Die letzten Monate beobachte ich, wie sich in meinem Leben alles nach und nach verändert. Gewohnheiten verschwinden, Begegnungen mit Menschen verändern sich, meine innere Schwere löst sich auf und vieles mehr. Ich bin so dankbar…

So viel also zu diesem bewegenden Jahr und nun der nächste Höhepunkt: Die Sitzung mit dem inneren Kind vom letzten Freitag.

Zum allerersten Mal hatte ich keinerlei Widerstände in der Vorbereitung. Ich habe einen wunderschönen Brief an meine inneren Kinder geschrieben, Ein Kindernachtessen (natürlich Spaghetti) gekocht und genossen und den ganzen Tag immer wieder Zeit gehabt um in die Vergangenheit zu gehen. Dabei habe ich Kontakt mit ganz vielen Situationen gehabt, die mit Verletzungen und schwierigen Situationen einhergingen, wo emotionale Verletzungen stattgefunden haben. All diese verletzten und verängstigten Kinder habe ich eingeladen, an diesem Abend zu mir zu kommen um Heilung zu erfahren.

In der Sitzung selber habe ich nichts gespürt. Ich war einfach völlig ruhig und entspannt und auch voller Vertrauen. Das hat bis jetzt angehalten.

Als ich dann dein Feedback gelesen habe, liebe JonaMo, habe ich lauthals Juhuiii geschrien (siehe Foto). Was für ein Geschenk. Auch die Rückmeldung von Klaus-Peter fühlt sich stimmig und richtig an. Genau da wird es für mich hingehen auch wenn ich im Moment noch nicht sehe, wie genau das aussehen wird. Ich bin mir aber sicher, dass sich das zeigen wird, wenn sich die Veränderungen gesetzt haben und mein System sich vollständig an die neuen Gegebenheiten angepasst hat. Jedenfalls sehe ich voller Freude und Zuversicht in die nahe Zukunft, zumal sich auch im Aussen die notwendigen Veränderungen zeigen.

So ihr Lieben, das ist meine Geschichte für heute. Nochmals herzlichen Dank für eure Begleitung. Und JonaMo wie immer darfst du meine Rückmeldung gerne auf deinen Seiten verwenden.

Herzlichen Gruss

Gerhard

Renate schrieb uns nach der Sitzung zum Wunschthema: 

Liebe JonaMo, lieber Klaus-Peter,

erst einmal wieder vielen, vielen Dank für diese grandiose Unterstützung. Es war wieder einmal wunder-bar für mich, dabei zu sein und ich bin sehr froh, noch einen Platz bekommen zu haben.

Dass was du geschildert hast JonaMo, konnte ich auch sehr gut wahrnehmen. Ich fand auch, dass sehr viel Unterstützung aus der geistigen Welt da war.

Meine Erlebnisse: Uralte Themen hatten sich die letzten 10 Tage wieder sehr ins Bewusstsein gedrängt bei mir und mich ganz schön an meine Grenzen gebracht. Während der Sitzung wurde ich Zeugin, wie diese sich auflösten und transformierten. Ich nahm am Anfang einen tiefen Schmerz mit viel Traurigkeit wahr, zudem hatte ich das Gefühl wie in ein tiefes schwarzes Loch zu fallen. Ich fühlte mich total einsam und hatte ziemlich viel Angst. Ich fühlte keine Bindung, weder zu mir selbst noch zu meinen Eltern oder sonst irgendwelchen Menschen. Ich spürte diese Energiewelle, konnte sie aber gut durchatmen und dann löste sie sich auf und es wurde ruhig und ganz hell, als ob die Sonne aufgehen würde. Ich spürte meine göttlichen Eltern, die Engel und mich selbst. Es intensivierte sich immer mehr und mehr und bekam eine gute Stabilität. Meine Zellen wurden regelrecht damit geflutet. Nach der Sitzung war ich sehr aufgedreht, erleichtert und innerlich frei! Wow ein gigantisches Gefühl.

Heute bin ich müde und ich merke, dass meine Zellen die lichtvollen Energien integrieren. Es fühlt sich alles noch ziemlich neu und ungewohnt an. 

Als du das mit dem Engel an der Seite geschrieben hast, war ich sehr tief berührt. Ich habe ihn sofort wahrgenommen und es löste sich noch einmal ein Schmerz heraus mit dem Gefühl ganz allein zu sein. 

Es fühlt sich alles sehr stimmig und rund an für mich. Ich spüre, etwas völlig Neues bahnt sich seinen Weg und ich freue mich darauf!

Euch noch einmal ganz, ganz herzlichen Dank für Eure tolle Arbeit!!!!!

Schön, dass es Euch gibt! 

Von Herz zu Herz

Renate“

Hier eine Rückmeldung von Brigitte, die zum ersten Mal bei einer Sitzung bei uns teilnahm und sehr fühlig ist:

„Liebe JonaMo, lieber Peter,

ich habe zum ersten Mal an einer Quanten-Fernsitzung durch Euch teilgenommen. Es war sehr stark.

Ich habe es mir mit wundervoller Musik bei Kerzenlicht sitzend auf meinem Sofa bequem gemacht.

Am Anfang war die Welle so stark, dass mein Kopf hin und her pendelte. Dann habe ich mich hingelegt und plötzlich liefen vor meinem geistigen Auge sehr viele Szenen aus meinem Leben ab, die mir zeigten von wie vielen Menschen ich mir hab wehtun lassen und wie schlecht ich selbst auf mich achtgegeben habe. Es waren Situationen, die ich längst vergessen hatte, Gesichter, die ich wohl vergessen wollte. Dann nach einiger Zeit war ich hellwach und ganz klar, man könnte sagen, „Christallklar“ – keine Gedanken, nur waches Sein.

Als diese Phase vorbei ging, war ich sehr müde, ging gleich ins Bett und habe 8 Stunden am Stück geschlafen, was bei mir eher Seltenheitswert besitzt.

Danke für Euer Sein und Tun – ich bin gespannt, was sich jetzt für mich neu bauen und verändern darf.“

Renate schrieb uns nach der Sitzung mit den inneren Kindern: 

Hallo Ihr beiden Lieben,erst einmal wieder vielen, lieben Dank für Eure Unterstützung und Euer Feedback.

Es war wieder einmal einzigartig für mich. Es konnte sich ein Anteil in mir erlösen, der damit zusammen hing, nicht gesehen, nicht wahrgenommen zu werden. Es fing schon kurz vor der Sitzung an. Ich hatte es mir gemütlich gemacht und da war plötzlich dieses Gefühl da, vergessen worden zu sein, nicht wahrgenommen zu werden.

Ich war mir dann auch gar nicht mehr sicher, ob die Sitzung überhaupt stattfand oder ob Ihr mich vielleicht vergessen hattet, da ich mich schon um 21 Uhr zurückgezogen hatte und somit Eure Nachricht erst viel später gelesen habe. Passte alles super gut zusammen, um dieses Gefühl so richtig an die Oberfläche zu bringen.

Auf alle Fälle war es ein ganz tiefer Schmerz und eine ganz tiefe Traurigkeit, die ich gespürt habe. Es wurde jedoch immer leichter und leichter während der Sitzung, bis ich dann ein komplett neues, kraftvolles Gefühl mit mir selbst hatte. Ich kann es gar nicht so richtig in Worte kleiden, wie es sich jetzt für mich anfühlt.

Es findet immer noch ganz viel innere Befreiung statt. Ich stehe anders zu mir selbst, gebe mir selbst einen Platz, verstecke mich nicht mehr, auch nicht mehr mit meinen Gefühlen.  Ich kann jedoch auch mehr in der Liebe sein, auch meinem Partner gegenüber.

Ich verspüre eine Durchsetzungs- und Tatkraft.

Diese Sitzung baute noch einmal auf der anderen Sitzung auf, in der es um die Schuldgefühle meiner Mutter gegenüber ging. Die letzten Wochen waren noch einmal sehr herausfordernd für mich, da ich wieder massiv sowohl mit meiner Mutter, als auch mit den damit verbundenen Emotionen konfrontiert worden war.

Die letzte Sitzung hat mir noch einmal zu einem inneren Befreiungsschlag verholfen.

Ich bin so froh und auch sehr stolz auf mich, dass ich jetzt an diesem Punkt  stehe.

Die Energien, die während der Sitzung wirken, sind wirklich grandios! Vielen, vielen, herzlichen Dank an Euch dafür. Immer wieder ein tolles Erlebnis.

Es tut auch wirklich gut zu wissen, dass es immer wieder Hilfe und Unterstützung von so lieben Menschen wie Euch gibt. Die letzten Wochen waren wirklich sehr herausfordernd für mich und ich war und bin heilfroh, dass es Euch gibt und Ihr mich dabei unterstützt habt, mich von dieser karmischen Verstrickung zu befreien. Ihr ward und seid ein Anker für mich.

Fühlt Euch umarmt
von Herz zu Herz Renate“

Johann schrieb (das hat uns besonders gefreut, da er zum 1. Mal dabei war): 

„Liebe JonaMo und lieber Klaus Peter,
die Fernsitzung war ein tolles Erlebnis für mich. Habe schon sofort nach der Anmeldung ein schönes Gefühl gehabt. Als ich dann am Tag der Fernsitzung meinen Vertrag mit mir geschrieben habe fühlte ich eine angenehme Wärme in mir, was allerdings noch übertroffen wurde, als ich mir meinen Vertrag laut vorgelesen und unterschrieben habe. Da hatte ich ein richtiges Glücksgefühl – wunderschön. Eine Stunde vor der Sitzung wurde ich dann schon ganz ruhig und gelassen und spürte, das alles richtig ist und wunderbar wird. Während der Sitzung spürte ich dann auf einmal sehr viel Wärme und später dann Kälte, hatte auch etwas Kopfschmerzen, aber nicht schlimm. Bin auch mal kurz eingeschlafen. Die Sitzung war für mich so schön und ergreifend, das ich auf jeden Fall noch mal mitmachen möchte. Ich Danke euch von ganzem Herzen dafür.
Ganz liebe grüße Johann“

Manuela schrieb: 

„Erneut möchte ich mich für die nächste Session anmelden da sie sehr tiefgehend heilsam ist. .. Ich habe mich nach der letzten Sitzung nicht mehr bei dir gemeldet da ich so viel um die Ohren hatte… es war wieder Mal eine höchst intensive Reise, mit dem Wunsch nach  Heilung (v.a.körperlich) auf allen Ebenen…die Tränen liefen fast ununterbrochen, der körperliche Schmerz wanderte enorm an vielen Stellen… bis letzten Endes alles von Licht durchdrungen war und ich mich wie durchgespült und erneuert fühlte…“

Renate schrieb: 

„Liebe JonaMo, lieber Klaus-Peter,

erst einmal vielen, herzlichen Dank für die Energien, die am Tag der Fernsitzung durch Euch gewirkt haben. Wirklich klasse, tolle Arbeit von Euch!!!

Ich habe die Sitzung dieses Mal anders erlebt als das erste Mal.

Die Sitzung hat für mich eine Wahnsinns-Erkenntnis gebracht und auch einen riesigen inneren Befreiungsschlag. Es arbeitet noch sehr intensiv in mir. Ich bin dabei, die Anteile der Selbstablehnung in mein Herz zu nehmen. Meiner Mutter kann ich jetzt ganz anders gegenüberstehen und sie vor allen Dingen frei geben. Ich habe ihr gegenüber kein schlechtes Gewissen mehr

Das Thema mit meiner Mutter begleitet mich schon seit meiner Geburt und hat mich schon viel Kraft und Zeit gekostet und vor allen Dingen davon abgehalten, mein eigenes Leben zu leben.

Insgesamt fühlt es sich für mich sehr weich und liebevoll an und es geschieht ganz viel Heilung auf allen Ebenen.

Es ist wirklich erstaunlich, wie tief Schuld das Leben beeinflusst. Sie einem die Freude am Leben, an sich selbst und an den anderen Menschen nehmen kann.

Noch einmal vielen, herzlichen Dank für Eure Unterstützung, damit ich dieses Thema, was mich so eingeschränkt hat, jetzt endlich auflösen darf.

Ihr habt meine absolute Hochachtung. 

Ich hoffe, dass ganz viele Menschen den Mut finden, sich Euch anzuvertrauen und somit Befreiung zu erfahren.“

Sabine schrieb: 

„Vielen Dank für eure Arbeit.
Ich bin vollkommen befreit von meinen Schuldgefühlen – gleich am nächsten Tag nach der Fernsitzung waren sie wie in Luft aufgelöst.“

Rosemarie schrieb uns 3 Tage nach der Sitzung folgendes – uns hat es total gefreut, da wir uns schon lange kennen:

„Ich war ganz brav und habe alle Vorbereitungen eingehalten und mich dann ins Bettchen gelegt.
1. Wahrnehmung: Ich kann ja doch ziemlich lange auf dem Rücken liegen…ohne Schmerzen. Sonst muss ich mich immer sehr schnell auf die Seite legen. Na ja….das so nebenbei.
Schon nach wenigen Minuten gingen meine Gefühle und Gedanken in die Vergangenheit.
Erst in die nicht so ferne: Danas Unfallzeit etc..  Dann in meine Jugend….dann in meine Kindheit…..später in die letzten 20 Jahre.
In all diesen Abschnitten tauchten Menschen auf, denen ich danken wollte für ihr Dasein und dafür, dass sie einen Abschnitt in meinem Leben geteilt haben. Mit jedem war ich gefühlsmäßig tief in Liebe verbunden. Besonders bei jenen, von denen ich wusste, dass sie eine „schwere“ in diesem Leben zu tragen hatten, gingen die Gefühle sehr tief und ich bat sie um Verzeihung für den Anteil, den ich daran hatte. Mir sind Menschen und Begebenheiten ins Bewusstsein gekommen, an die ich schon lange nicht mehr gedacht hatte. Auch bei jenen hielt ich mich länger auf.
Es war eine Ho‘-Reise  ohne das ich vorher in irgend eine Absicht gegangen war – so wie ihr vorgegeben hattet. Es wollte einfach so sein.
Da ich ja schon lange (fast 30 Jahre)  Ho‘ und andere Vergebungstechniken gemacht habe war es besonders, dass noch einmal alle Menschen  auftauchten, die wohl näher mit mir in Verbindung standen. Menschen bei denen ich vom Kopf her gar nicht auf die Idee gekommen wäre, das Vergebung nötig wäre. Hier spürte ich dann deutlich, dass hier auch die vergangenen Leben erlöst werden wollten.
Es gab auch Menschen, die ganz gelöst auftauchten. Z.b. mein Vater  dem ich – nach seinem Tod 1975 – im Traum begegnet bin und wir uns in totalem Verstehen verbunden haben. Um uns dann in Liebe verabschieden zu können. (Mein Vater ist mit 49 J. in Australien gestorben.  Seit meiner Kindheit hatte ich keinen Kontakt mehr. Alles was mir im Oberbewusstsein geblieben war, war von Erzählungen ziemlich negativ geprägt. Dann kam dieser Traum. Schön, gell :-)))
Es waren auch andere Seelen dabei, wo sich deutlich zeigte, dass hier schon alles im Reinen war.
Um all das zu verstehen muss ich erklären, dass mir seit vielen Jahren Blockadeenergien bewusst sind, die um meine Person und um mein näheres Umfeld wirkten. 
Meine Absichtserklärung bei der Transformation am 12.7. war: Ich löse alle alten Blockaden, die mich daran hindern, meine vollkommene Schöpferkraft zu leben. 
Meine Seele hat „alle“ wohl sehr ernst genommen. freu!
Fazit: Ich fühle sehr deutlich, dass sich vieles vieles verabschiedet hat.
Am nächsten Morgen bin ich voller Energie erwacht und habe mich gleich in die Arbeit gestürzt :-))) Habe mich mehrmals darüber gefreut, dass ich mit meinen 66 soviel Energie habe. Alles fühle und fühlt sich leicht und freudig ;-)) an.

Es sind auch in den letzten 3 Tagen schon Begebenheiten aufgetaucht, die mit solcher fast magischer Leichtigkeit eine Lösung fanden, dass ich mich einfach nur von Herzen bedanken und freuen kann.

Mein Herzensdank geht natürlich auch an euch. Danke Danke! Auch ihr ward bei meiner Ho‘-Reise dabei. Ich fühle euch jetzt viel liebevoller und dankbarer…tiefer. Einfach schön, das es euch gibt.
Ich fühle gerade einfach nur in Liebe. Gibt es etwas Schöneres!?
Ich bin total gespannt und freue mich auf alles was noch kommt.
Meine übergreifende Absichtserklärung  für mein Leben ist ja seit vielen Jahren: „Ich wähle Leichtigkeit und Freude“. Genau das fühle ich jetzt verstärkt. Das ist es wohl, wo wir hinkommen, wenn Blockaden erlöst sind.“

Rosemarie schrieb uns dann 9 Tage nach der Sitzung nochmals:

„Hallo ihr Zwei
Mal einen kurzen Zwischenbericht.
Möchte euch nur mitteilen, dass ich mich wie 30 fühle…..lach….freu
Also dank eurer und meiner 😉 Energiearbeit bin ich einfach fit wie ein Turnschuh.
Von morgens bis abends bin ich in freudiger Schaffenskraft (lach…etwas altdeutsch, gell)
Energieeinbrüche…..keine!
Schlaf….nach Jahren…..total tief und beglückend!
Konzentration….auf 180 :-))))
Einfach Schaffenskraft pur!
Alles ist so im Fluss, dass ich wirklich das Gefühl habe „neu geboren“ zu sein. Jipp
Nochmal 30 mit 66 Jahren.
Allerdings….
habe vorher schon die Wahl getroffen: „Mit 66Jahren da fängt das Leben an“. :-)))))
Danke für eure Unterstützung!!!
Sie kam im richtigen Moment“ 
Hier wirst du immer wieder neue berührende Rückmeldungen von unseren Teilnehmern lesen können, sofern wir wieder die Genehmigung dafür bekommen.

 

 

Du willst auch teilnehmen?

Mehr zu unseren Fernsitzungen erfährst du hier:

>> Transformation des Wunschthemas in allen parallelen Dimensionen und Zeiten

>> Befreiung der inneren Kinder

Bekommst du schon den SchöpferBrief?

Dort bekommst du wertvolle Tipps für dein Leben und bekommst Angebote, die du nicht auf meinen Seiten findest. Du kannst ihn dir kostenfrei im SchöpferGarten bestellen – hier.