Transformation deines Wunschthemas
neu: in allen parallelen Dimensionen 

inklusive: Verbindung zur Quelle – Aktivierung Zirbeldrüse

Nächste Quanten-Fernsitzung am Portaltag: 15. September 2017



Das 3. Auge – verbunden mit der Zirbeldrüse

Die Zirbeldrüse, verbunden mit dem 3. Auge, ist ein bedeutendes Organ, denn sie öffnet uns für eine Wahrnehmung jenseits der stofflichen Welt. Zudem ist sie maßgeblich daran beteiligt, ob wir unsere Kreativität entfalten können oder nicht. Je aktiver die Zirbeldrüse ist, desto mehr können wir auf unsere Eingebungen hören. Ja, wir nehmen sie dann überhaupt erst wahr. 

Die Zirbeldrüse könnten wir auch als das Tor zur Quelle bezeichnen, zumindest ist es eines der Tore. Hier spielt auch noch das Herz eine große Rolle.

Die momentane Zeitqualität lädt uns geradezu dazu ein, uns wieder mit der Quelle in uns zu verbinden und uns ihrer Führung anzuvertrauen.

Doch oft ist diese Tür in uns verschlossen – meist durch Einflüsse, denen wir unbewusst Zugang gewährt haben. Wir haben uns dadurch in einer Scheinrealität verloren und finden nun den Rückweg nicht mehr – die Verbindung mit der Quelle in uns. 

Hast du Lust, mit uns gemeinsam diese Tür zur Quelle in dir wieder zu öffnen, deiner inneren Führung wieder Vertrauen zu schenken? Da im Quantenfeld alles möglich ist, und dazu noch sehr viel leichter, kannst du diese Anbindung an dein Göttliches Feld und gleichzeitig die Aktivierung des 3. Auges (deiner Zirbeldrüse) in einer Fernsitzung genießen.

Dieses Thema ist so aktuell für alle erwachenden Menschen, dass wir 2017 diese Fernsitzung regelmäßig anbieten.  Sie findet ab diesem Jahr in einer kraftvollen Kombination statt, denn Peter aktiviert im QuantenRaum das Energiebeweger-Team – speziell für die Rückverbindung mit dem Göttlichen Feld der einzelnen Teilnehmer. 

Wir nutzen in diesem Jahr für die Sitzungen die Portaltage (nach dem Mayakalender). Die Energien an diesen Tagen eignen sich hervorragend für tiefgehende Transformationsarbeit und ermöglichen einen leichteren Zugang zur geistigen Welt, da der Schleier in dieser Zeit dünner ist. Beste Voraussetzungen also für eine bewusste Verbindung mit der Urquelle in dir – und eine tiefgehende Transformation.

NEU: Jetzt geht die Transformation bis in alle parallelen Leben! Dafür kannst du für jede Fernsitzung jeweils ein Wunschthema wählen.

Findest du dich in einem dieser Wunschthemen wieder oder hast ein ganz eigenes:

  • liebevolle Partnerschaften
  • finanzielle Fülle
  • ein gesunder Körper
  • spirituelles Wachstum
  • Finden und Leben der eigenen Passion
  • Erfolg in allen Bereichen
  • innere Harmonie und Gelassenheit
  • Selbstwert und Selbstliebe – höchste Achtung vor mir selbst
  • und vieles mehr (die Aufmerksamkeit liegt immer auf der gewünschten Formulierung)

Ab jetzt kannst du auch aktiv etwas dafür tun, dass deine bisherigen Erfahrungen zu deinem Wunschthema nur noch Geschichte sind. Es erfordert nur wenig deiner Zeit, ist jedoch hochwirksam! Näheres bekommst du nach deiner Anmeldung mitgeteilt.

Bist du dabei?

Dann notiere dir schon mal den nächsten Termin

Die nächste Fernsitzung findet am Freitag, 15. September 2017 von 21:30 – 22 Uhr statt. 

Du kannst sie also ganz bequem am Abend genießen.

Dafür brauchst du nur einen ruhigen und bequemen Platz, an dem du dich entspannen kannst. Natürlich bleibt dein Computer, Handy oder Smartphone in dieser Zeit ausgeschaltet. Es geht jetzt mal nur um dich, ohne jede Ablenkung.

Besonderheit in dieser Fernsitzung:

Die Transformation wirkt bei jedem Teilnehmer in alle parallelen Leben hinein!

Da wir jedem einzelnen Teilnehmer volle Aufmerksamkeit schenken wollen, nehmen wir in jede Gruppe (also zu jedem Termin) nur maximal 25 Teilnehmer an.

Was die Teilnehmer bei den letzten Sitzungen erfahren haben, war phänomenal! Einige Rückmeldungen kannst du hier (weiter unten) bereits lesen.

Die aktuellen Feedbacks haben wir ungekürzt in einem PDF gesammelt – hier kannst du es downloaden. 

 

Wie wirkt diese Fernsitzung?

Zuerst mal möchten wir dir sagen, dass wir keine Energie übertragen. Alles geschieht nur mit Erlaubnis deiner Seele. Und das wird immer zu deinem Besten sein. Deshalb können wir dir vorher auch nicht beschreiben, wie du diese Fernsitzung erlebst oder was sie bei dir genau bewirkt.

Auf jeden Fall kommst du dabei in eine tiefere Verbindung mit der Quelle in dir. Und das Thema Schuld gehört dann der Vergangenheit an. Es kann sein, dass du das bereits während der Fernsitzung spürst oder auch erst einige Zeit später. Auf welche Weise es sich bei dir zeigt, liegt einfach an deiner ganz persönlichen Wahrnehmung. Du darfst dich jetzt schon darauf freuen.

Möglich ist auch eine verbesserte Wahrnehmung von Energien. Du bekommst mehr Zugang zu deiner Intuition und auch zur Kreativität. Du nimmst die leise innere Stimme wieder wahr. Ja, du darfst gespannt darauf sein, wie es sich bei dir zeigt. Wir sind es auch, denn diese besondere Fernsitzung ist auch eine Premiere für uns.

Die Quanten kennen übrigens keine Grenzen, sie sind überall mit dir verbunden.

Ganz gleich, was du wahrnimmst in deinem Körper oder in deinen Gefühlen, es gehört dazu und ist normal – auch wenn du gar nichts wahrnehmen solltest. Hab Vertrauen in die Quanten, sie kennen ihre Aufgabe – und sie kennen vor allem deine Absichten. Erlaube dir all diese Gefühle, denn sie gehören zu dir und dürfen da sein!

Sei dir gewiss … alles, was hier geschieht, bringt dich näher zu dir, deinem Wahren Sein… und es transformiert dein gewähltes Lebensthema in einer ganz neuen tiefgehenden Weise.

Bist du bereit für eine neue Freiheit?

IMG_2554

Teilnahmegebühr:   37 Euro

Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular, das sich in einem neuen Fenster öffnet. Bitte gib im Kommentarfeld dein Geburtsdatum mit an und den Termin der Fernsitzung: 15. September 2017.

roterpfeil

Mehr Infos zu unserer Quantenarbeit findest du auf www.matrix-korrektur.de

Matrix-Korrektur

 

Hier einige von vielen Rückmeldungen aus den vergangenen Fernsitzungen:

Die neuesten Feedbacks kannst du dir hier downloaden (PDF).

Maria M.:

„Der gestrige Abend war für mich ein außergewöhnliches Erlebnis. Bei der Sitzung selber ist es mir wunderbar gegangen. Ich habe manchmal geglaubt ich habe Flügel und schwebe. Dabei kamen innere Bilder, wie wenn etwas weggeblasen wird und es hat sich auf einmal wie ins Nichts aufgelöst. Das waren wunderschöne Bilder. Ich habe nämlich zur Zeit immer wieder Angstattacken verbunden mit hohem Blutdruck. 

Mir ist klar geworden, dass ich diese Ängste von meiner bereits verstorbenen Mutter übernommen habe. Diese Angst kam nach der Sitzung noch einmal ganz stark zum Vorschein.

Heute habe ich den ganzen Tag eine starke Müdigkeit verspürt. Auch die Bilder vom Sterben meines Mannes (bereits vor 28 Jahren) kamen bei mir hoch und ich musste nochmal ganz stark weinen.

Habe aber im Moment ein Gefühl befreit zu sein und dafür möchte ich euch beiden von ganzem Herzen danken. Bin auch sehr dankbar Teil von dieser Gruppe zu sein und möchte es auch bleiben.“

Hans W. (war mehrfach Teilnehmer):

„Dieses Mal waren meine Wahrnehmungen ganz anders. Ich hatte in der letzten Minute vor der Fernsitzung die Übergabe an die Ahnen physisch symbolisch gemacht und dann mich hingelegt. Dort habe ich die Übergabe noch einmal geistig wiederholt, um mich dann auf die Sonne im Herzen zu konzentrieren. Unerwartet kam Angst in mir auf. Ich habe sie geschehen lassen und nach einer Minute war sie wieder abgeklungen. Ich hatte dann den Eindruck als wenn irgendwer oder irgendwas mich an der Konzentration auf die Sonne in meinem Herzen hindern wollte. Sie ist mir dieses Mal auch nicht gut gelungen. Dann wechselte meine Wahrnehmung dahin, dass viel energetische Bewegung stattfand. Es mutete so an, als wenn ordnende und chaotische Energien ständig durcheinander flossen. Meine Augäpfel kamen dabei überhaupt nicht zur Ruhe, sondern bewegten sich die ganze Zeit, Rapid Eye Movements.

Zum Schluss der Fernsitzung nahm ich ein Erhellen im Kopf und eine Stimmung der Ruhe, Erleichterung und Harmonie wahr.

Mittwoch Nachmittag hatte mich eine starke Müdigkeit übermannt. Ich habe mich dann hingelegt und wusste hinterher nicht, wie lange ich im Schlafzustand bzw. Halbschlaf zugebracht hatte. Es war so, als wenn mein „System“ aus einem nicht alltäglichen Grund eine Erholungspause brauchte.“

Christina:

„Wunderbare Ruhe, oft mit geschlossenen Augen hab ich die Minuten genossen. Als ich in der 2.Hälfte mal die Augen wieder öffnete, war ich ganz erstaunt, wie viel klarer ich plötzlich sah!!
In den Schulterbereichen habe ich auch viel Kribbeln gespürt. Grösste Zufriedenheit, dann lange & gut geschlafen.
Heute morgen – bis jetzt – fühle ich viel „Bewegung“ in meinen beiden Hüften, eine Art Müdigkeit… da wurde wohl
auch einiges „getunt“. Allerdings fühle ich mich heute müde.“

Marlies:

„Liebe JonaMo und lieber Peter, vielen Dank für den Bericht zur Fernsitzung und für Eure Arbeit. Ich war sehr berührt über Deine Empfindungen während der Sitzung.
Meine Empfindung während der Sitzung waren angenehme, wohltuende Gefühle. Ich war sehr entspannt, gegen Ende der Sitzung bin ich eingeschlafen.
Am Freitag und Sonnabend konnte ich feststellen, dass meine Blockade im Lendenwirbelbereich weg war und die Schmerzen nur noch minimal sind (ich brauche keine Schmerzmittel mehr nehmen). Bestimmt wurde das durch die Energiebewegung ausgelöst. Ich bin so glücklich darüber 🙂
Den Termin für die nächste Fernsitzung habe ich mir vorgemerkt!
Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße
Marlies“

Martina:

„Ihr Lieben,
heute möchte ich gerne meine Erfahrung mit der Fernsitzung „Verbindung mit der Urquelle/ Zirbeldrüse“ mit Euch teilen. Gleich zu Beginn konnte ich mich so wundervoll und leicht (was nicht selbstverständlich ist) mit der Urquelle verbinden. Ich war von Stille umgeben und spürte reine Energie und Licht durch meinen Körper fließen.
Zeit war nicht mehr vorhanden, ich war im Zustand reinster Liebe und schlief so wundervoll und sanft ein. Dass was ich in den letzten Tagen für mich erfahren konnte und als Erkenntnis daraus schöpfe ist:
Ich bin ein schöpferisch, kreatives, wundervolles Wesen und in der Lage jederzeit meine Energie anzuheben, sodass ich im Fluss des Lebens bin, dieser mich trägt und alles in mir und in meiner Umgebung zum Strahlen bringt. Das Licht in mir ist reine Energie und diese Energie bringt mir Kraft und Harmonie
In Liebe und Dankbarkeit
Martina“

Gabi:

„Liebe JonaMo, lieber Peter,
hier mein Feedback zur gestrigen Fernsitzung:
Ich fühlte mich direkt nach der Sitzung so herrlich wohl und “warm“ in meinem Körper. Das war toll. Habe dann aber relativ schlecht geschlafen und hatte Nacken- und Rückenschmerzen.
Nach Wochen ziemlicher Antriebslosigkeit und schon leichter Winterdepression, weil ich seit Monaten in einem Thema feststecke, war ich dann heute im Laufe des Tages wie ausgewechselt. Ich war so gut drauf und voller Energie. Wow…ich hoffe das hält an 😉
Vielen lieben Dank…es ist schon genial, was durch so Fernsitzungen alles bewirkt werden kann.
Ganz herzliche Grüße Gabi“

Frauke:

„Hallo Ihr Beiden, Danke erst einmal für die Sitzung! Ja die Sonne habe ich in meinem Kopf gesehen, aber was ich viel stärker beobachtet habe, sind die Tage vorher. Ich fühlte mich getragen vom Leben, meine Schwingung war sehr angehoben, meine Handinnenflächen brannten regelrecht und ich fühlte eine Stärke, die andere Personen auch gesehen haben!“

(Dieses Beispiel zeigt: So kann eine Fernsitzung bereits nach der Anmeldung = Entscheidung beginnen zu wirken.)

Maria:

„Meine Empfindungen waren insgesamt ein leichtes Vibrieren im gesamten Körper und einige kleine Extra-Impulse im Hinterkopf…, welches ich bzgl. der Zirbeldrüsen-Aktivierung ggf. wahrnahm.

So freue ich mich RIESIG, dass Ihr EUCH mit jener WIRK-Kraft dafür eingesetzt habt, dass ICH nun wieder EINS bin und mich in meiner Göttlichkeit vollkommen FÜHLE.
ICH FÜHLE mich in meinem SEINS einfach FABELHAFT.“

Marianne:

„Gegen Ende der Sitzung hatte ich eine Körperwahrnehmung, als würden Teile des Körpers oder Organe verschoben, fühlte mich leicht benommen oder schwindlig. Irgend etwas geschah da auch auf der physischen Ebene. Auch hatte ich fast  ein wenig Angst, mich zu verlieren, und ich wußte plötzlich, die alte Marianne gibt es nicht mehr, aber ich bin dennoch geborgen . Hinterher war ich in tiefen Frieden, Freude und Glück.“

 

Kommentar schreiben (1 Kommentar so far)

Du bist ein Mensch? Dann beweise es ;-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


  1. Marianne
    6 Monaten ago

    .
    „Liebe JonaMo, lieber Peter,

    inzwischen wartet Ihr sicher auf auch auf ein Feedback. Ja, ich habe es diesmal auch wieder anders erlebt und spüre, es wird immer dichter und noch intensiver. Also war es durchaus sinnvoll ein weiteres mal dabei zu sein. Ich hatte so ein Gefühl, als würde die Zeit stehen bleiben. Am nächsten Morgen fühlt es sich immer noch so an. Ich wagte es kaum noch, mich zu bewegen, damit ich da nicht mehr rausfalle. Es waren kaum Gedanken da, nur Stille und Sein, tiefer Friede und Kraft; wundervoll. Ich glaube, ich war noch nie so stark bei mir selbst, wie in diesem Moment. Ich wusste, es gibt nichts mehr zu tun. Nichts mehr „müssen“, aber alles „können“!

    Rückblickend merke ich, dass ich in Gesprächen am nächsten Tag mehrmals erwähnte, dass mir einfach die Freiheit und meine Zeit am Wichtigsten und Kostbarsten ist, ohne zu wissen, dass Du auch diesen Satz bekommen hast: Du bist frei für dich selbst. Ich hatte in den beiden Nächten auch ganz tolle, große Träume – einmal sagte ich, es war die wichtigste Entscheidung vor ca. 25 Jahren, als infolge einer ungerechten (!?) Wahl, mein Leben eine ganz andere Richtung nahm, dann war ich auf großen Festen, einer Hochzeit und einem Ball…. ganz spannend.

    Jedenfalls danke ich Euch von ganzem Herzen!“